Bibelkurs

BIBELKURS ÜBER DAS JOHANNES-EVANGELIUM

Sie können die Seite kopieren, in das Mail einfügen und nach jeder Frage Ihre Antwort schreiben, die ich Ihnen dann korrigiert zurück maile.

Wenn Sie keine Bibel haben, so können Sie die Bibel in 21 Sprachen online lesen, oder die Kostenlose Version herunterladen.

Ich wünsche Ihnen viel Freude bei Bibelstudium und Gottes segnende Gegenwart.

 

1. TEIL «DER MENSCH»

Warum sollten Sie sich für das Wort Gottes Interessieren?
– Wenn Sie Sorgen haben, will Gott Ihnen Frieden geben. Johannes 16, 33
– Wenn Sie Gebunden sind, will Gott Ihnen Freiheit geben. Johannes 8, 32
– Wenn Sie Entmutigt sind, will Gott Ihnen Freude geben. Johannes 15,11
– Wenn Sie dahin vegetieren, will Gott Ihnen Leben geben. Johannes 20, 31

1. Welchen Namen gibt sich Jesus in Johannes 8,12?

2. Sind alle Menschen von Natur aus bereit, zu Jesus, dem Licht der Welt zu kommen? Johannes 3, 19

3. Warum bleiben so viele Menschen in der Finsternis? Johannes 3, 19-20

4. Sind unsere Gedanken und Taten vor Jesus verborgen? Johannes 2, 24-25

5. Ist ein Mensch der sündigt ein freier Mensch? Johannes 8, 34

6. Welche Menschen sind nicht bereit, das Wort Gottes zu hören und Gott zu gehorchen? Joh. 8, 43-44 u. 47

7. Warum sind die Menschen Sünder? Johannes 16, 9

8. Wie verhält sich Gott den Menschen gegenüber, die nicht an seinen Sohn glauben? Johannes 3, 18

9. Wer ist schon von Gott verurteilt! Johannes 3, 18

10. Was muss man tun, um verloren zu sein? Johannes 3, 18

11. Ist Christus in die Welt gekommen um uns zu richten? Johannes 3,17

12. Was möchte Jesus für und tun? Johannes 3, 17

13. Wie ist Gott den Menschen, trotz ihrer Sünde, gesinnt? Johannes 3,16

14. Was tat Gott als endgültigen Beweis seiner Liebe für die Menschen? Johannes 3,16

15. Wer tat den ersten Schritt zu unserer Rettung? Johannes 3.16

16. Warum hat Gott seinen Sohn an unserere Stelle sterben lassen? Johannes 3, 16

17. Für wieviel Menschen starb Jesus? Johannes 3, 16

18. Was muss ich tun, um das ewige Leben zu erlangen? Johannes 3, 16

19. Was wird Jesus tun, wenn ich zu ihm komme? Johannes 6, 37

Ich freue mich, dass Sie den ersten Teil abgeschlossen haben. Ich bin gewiss, dass Sie noch grösseren Gewinn empfangen werden, wenn Sie fortfahren, Ihre Kenntnisse im Wort Gottes zu vertiefen.

Durch den 1. Teil lernten Sie:
– Das Wort Gottes bringt Befriedigung für die Seele.
– Die Mensch lieben die Finsternis mehr als das Licht.
– Die Strafe für die Sünde ist der Tod.
– Gott sandte Jesus Christus, seinen Sohn, um uns zu retten.

Ich wünsche Ihnen viel Freude und Gottes Segen für den nächsten Bibelteil

 

2. TEIL «DER ERLOESER»

1. Wozu hat Gott uns das Johannes-Evangelium gegeben? Johannes 20,31

2. Inwiefern unterscheiden sich die Worte Jesu von anderen Worten? 6, 63

3. Wenn ein Mensch Christus und Sein Wort jetzt verwirft, was wird dasselbe Wort am Jüngsten Tag für ihn bedeuten? 12,48

4. Was ist die Strafe für die Sünde des Unglaubens? 8,24

5. Welche Schuld fand Pilatus bei Jesus, als er ihn verhörte? 19,4

6. Welche Todesart starb Jesus? 19,17-18

7. Hätte Jesus diesen furchtbaren Tod verhindern können? 10,17-18

8. Was veranlasste Jesus, für uns zu sterben? 15,13

9. Wie nannte Johannes der Täufer den Herrn Jesus? 1,29

10. Was tat Christus mit unseren Sünden durch seinen Kreuzes Tod? 1,29

11. Was sagt die Heilige Schrift noch von Jesus ausser seinem Tode voraus? 20,9

12. Erwarteten deine Jünger, dass dies geschehen würde? 20,9

13. Welchen Beweis hatten die Jünger, dass Jesus vom Tode auferstanden war? 20,20

14. Wie wurde Thomas bewiesen, der besonders skeptisch war, dass Jesus vom Tode auferstanden war? 20,27

15. Welche Worte sprach Jesus am Kreuz, um zu verkünden, dass das Werk der Erlösung vollendet war? 19.30

16. Die Tatsache, dass Jesus für alle Menschen starb, bedeutet jedoch nicht, dass jeder automatisch errettet wird. Warum? 8,24

17. Was ist das Eine, das Gott von mir verlangt, damit ich das ewige Leben erhalte? 6,47

18. Welche Frage wird im allgemeinen von solchen Menschen gestellt, die sich lieber die Errettung verdienen und sich nicht restlos auf den Tod Christi verlassen? 6,28

19. Welche Antwort gibt Jesus diesen Menschen? 6,29

20. Wenn Sie sein Wort gehört und ihm geglaubt haben was besitzen Sie dann?: 5,24

21. Was werden Sie, wenn Sie Jesus als Ihren persönlichen Erlöser und Herr aufnehmen? 1,12

Ich freue mich, dass Sie den 2. Teil abgeschlossen haben. Ich bin gewiss, dass Sie noch grösseren Gewinn empfangen werden, wenn Sie fortfahren, Ihre Kenntnisse im Wort Gottes zu vertiefen.

Durch den 2. Teil lernten Sie:
– Christus starb für uns.
– Er ist wieder auferstanden.
– Er hat alles, was zur Errettung notwendig ist, erfüllt.
– Wir müssen an ihn glauben, um die Errettung zu erlangen.

Ich wünsche Ihnen viel Freude und Gottes Segen für den nächsten Bibelteil

 

3. TEIL «DIE ERRETTUNG»

1. Welche bedeutende Frage bewegt alle denkenden Menschen? Johannes 18,38?

2. Was sagt Christus zur Beantwortung dieser Frage? 8,32

3. Was ist die natürliche Folge, wenn man das Wort Gottes richtig versteht? 8,32

4. Was muss ich tun, um zu verstehen, ob diese Lehre von Gott sei? 7,17

5.Was kann den Durst der Seele auf ewig stillen? 4,14

6. Was ist die einzige Quelle dieses Wassers? 4,14

7. Was ist das Hauptthema der Heiligen Schrift? 5,39

8. Welche Menschen lädt Jesus ein, zu ihm zu kommen? 7,37

9. Ist das ewige Leben ein Geschenk, oder muss es durch gute Werke verdient werden? 10,28

10. Wenn wir dieses ewige Leben nicht erhalten, was kann nur der einzige Grund dafür sein? 5,40

11. Wer ist die einzige Tür zum Himmel? 10,9

12. Wie wird ein solcher Mensch werden der durch Jesus eingeht? 10,9

13. Welches ist der erste von den drei Namen die Jesus in Johannes 14,6 gegeben wurde?

14. Erwähnt Jesus irgendwelche anderen Mittler zwischen dem Vater und den Menschen, ausser sich selbst? 14,6

15. Wir es  jemandem, der es versucht, durch einen anderen Mittler zu Gott zu kommen, gelingen? 14,6

16. Was bittet Jesus Thomas zu tun, nachdem er ihn aufgefordert hatte, seine Hand in seine Seite zu legen? 20,27

17. Glaubte Thomas? 20,29

18. Können Sie selbst an den Herrn Jesus glauben, obwohl Sie ihn nicht gesehen haben? 20,29

19. Wer war der erste, zu dem Thomas sprach, nachdem er glaubte? 20,28

20. Wer ist der erste, zu dem wir sprechen sollten, wenn wir glauben?

21. Was fragte Jesus den blinden Mann, der er geheilt hatte? 9,35

22. Was sagte dieser Mann, nachdem sich ihm Jesus als der Sohn gottes zu erkennen gegeben hatte? 9,38

23. Wer war der erste, der erfuhr, dass dieser Mann geglaubt hatte, 9,38

24. Angenommen, Sie selbst sagen zu Jesus Christus; «Herr Jesus, ich glaube, dass ich ein Sünder und von Gott verurteilt bin, und ich glaube, dass  du für alle meine Sünden gestorben bist. Ich nehme dich nun als meinen persönlichen Herrn und Heiland auf.» Wenn Sie in dieser Weise zu Jesus kommen, wird er Sie retten? 6,37

25. Haben Sie in dieser Weise den Herrn Jesus als Ihren persönlichen Heiland aufgenommen?

26. Wenn Ja, wann haben Sie diesen Schritt getan?

27. Haben Sie die Gewissheit, dass Sie gerettet sind?

Kann jemand gewiss sein, dass er das ewige Leben besitzt? Ja, er kann es, wie Sie aus dem 4. und letzten Teil dieses Kurses ersehen werden.

Ich freue mich, dass Sie den 3. Teil abgeschlossen haben. Ich bin gewiss, dass Sie noch grösseren Gewinn empfangen werden, wenn Sie fortfahren, Ihre Kenntnisse im Wort Gottes zu vertiefen.

Durch den 3. Teil lernten Sie:
– Nur Christus kann des Menschen Herz befriedigen.
– Wer da will, darf zu Jesus kommen.
– An Jesus glauben heisst, ihm restlos Vertrauen schenken.
– Wir können unserer Rettung gewiss sein.

Ich wünsche Ihnen viel Freude und Gottes Segen für den letzten Bibelteil

 

4. TEIL «DAS NEUE LEBEN»

1. Wie lange muss man warten, um das ewige Leben zu haben, nachdem man an Christus gläubig geworden ist? Johannes 5,24

2. Von was ist ein Mensch von dem Augenblick an, wo er an Christus glaubt befreit? 3,18

3. Wer kann diejenigen, die ewiges Leben haben, aus der hand Christi herausreissen? 10,27-28

4. Wer schützt den Gläubigen ausserdem noch? 10,29

5. Was geschieht, wenn man vom Tod zum leben hindurch dringt? 3,7

6.Wodurch sind diejenigen, die Christus angenommen haben, wieder geboren?

7. Mit welchen Worten beschreibt der geheilte Blinde das Geschehen, das ihm ein neues Leben eröffnet hat? 9,25

8. Mit welchen Worten beschreibt Jesus den neuen Wandel, den er von dem erwartet, der zum Glauben gekommen ist? 8,11

9. Welches Mittel hat Gott gegeben, um unsern täglichen Wandel zu reinigen? 15,3

10. Was muss ich tun, nachdem ich glaube, um ein rechter Jünger zu werden? 8,31

11. Welches neue Vorrecht geniesse ich jetzt? 16,24

12. Was verspricht Jesus solchen Menschen, die in Seinem Wort bleiben? 15,7

13. Wann können wir gewiss sein, dass Gott unsere Gebete erhört? 14,14

14. Welches neue Gebot hat Jesus seinen Jünger gegeben? 13,34-35

15. Wie kann ich zeigen, dass ich Jesus in Wahrheit lieb habe? 14,21

16. Was tat Andreas für seine Brüder, nachdem er selber Jesus gefunden hatte? 1,41-42

17. Was tat der kranke Mann sofort, nachdem er selbst Jesus gefunden hatte? 5,15

18. Was sagte Jesus zu seinen Jünger in Bezug auf die Ausbreitung der frohen Botschaft? 20,21

19. Warum tut bei der Verbreitung der Botschaft von der Gnade Gottes Eile not?

20. Wohin sollte uns also das in diesem Kursus erarbeitete Wissen um die Errettung und den Willen Gottes führen?

21. Hast du schon jemandem von Christus erzählt?

22. Hast du schon jemanden zu Christus führen dürfen?

Ich freue mich, dass Sie Den Kurs von Johannes-Evangelium beendet haben. Gott lohnt die Beschäftigung mit seinem Wort durch grosse geistliche Segnungen.

Wenn Sie den Kurs in das Mail einfügt haben, und die Frage beantwortet haben, dann können Sie mir das Mail senden, und ich werde Ihnen das Mail korrigiert zurück senden.

Es freut mich, wenn auch Sie sich für ein Leben mit Jesus Christus entschieden haben und ihm nachfolgen wollen.

Ich wünsche Ihnen alles Liebe und Gute. Gott segne Sie und behüte Ihre Schritte. Er schenke Ihnen Vertrauen ins Leben, Mut, für das Gute einzustehen, und die Zuversicht, dass nie umsonst ist, was Sie tun in seinem Namen.