Deine Entscheidung

Ist dir schon aufgefallen, dass du jeden Tag sehr viele Entscheidungen treffen musst? Du musst dich entscheiden, wann du aufstehen willst, was du anziehst, was und wieviel du essen und trinken und wie du zur Arbeit oder zur Schule gehen möchtest. Der ganze Tag ist dann ausgefüllt mit kleinen und grossen Entscheidungen.

Auch für dein zukünftiges Leben musst du dich entscheiden. Es ist nicht unwichtig, welchen Beruf du erlernst, welchen Ehepartner du heiratest, oder wie und wo du wohnst. Deine Entscheidungen sind wichtig für dein Leben, denn sie bestimmen deine Lebensqualität.

Deine Entscheidungen beeinflusst aber nicht nur dieses Leben, sondern auch das Leben nach dem Tod. Wenn du stirbst, kommst du nicht ohne Entscheidung zu Gott. Du musst dich für den entscheiden, der dir das ewige Leben geben kann. Die Bibel, Gottes Wort, sagt, dass Gott die Menschen zu seiner Ehre schuf. Er gab dem ersten Menschenpaar den Auftrag, sich zu vermehren und die Erde in Besitz zu nehmen.

Weil Gott die Menschen liebt, gab er ihnen einen freien Willen. Sie bekamen die Möglichkeit, sich für oder gegen ihn zu entscheiden.
Satan, ein von Gott abgefallener Engel, verführte die ersten Menschen, so dass sie sich gegen Gott entschieden. Dadurch kam die Sünde und der Tod auf alle Menschen. Unsere Sünden trennen uns von Gott und führen uns ins Verderben.

Gott aber liebt uns Menschen immer noch. Er will nicht, dass wir von ihm getrennt sind, sondern dass wir uns für ihn entscheiden und bei ihm ewig leben. Darum sandte Gott seinen Sohn Jesus Christus in die Welt, um uns zu erlösen.

Jesus Christus nahm als sündloser Mensch die Sünden der ganzen Welt auf sich und starb stellvertretend für alle Menschen. Keiner muss ein Sünder bleiben und verlorengehen. Jesus ist bereit allen Menschen ihre Sünden zu vergeben und ihnen das ewige Leben zu schenken. Es liegt an uns, ob wir uns mit Gott versöhnen wollen oder nicht. Jesus ruft uns zur Entscheidung auf. Er sagt im Johannes-Evangelium 12, 46-48: Ich bin als das Licht in die Welt gekommen, damit keiner, der an mich glaubt, länger in der Dunkelheit leben muss. Wenn jemand auf mein Wort hört und nicht danach handelt, so werde ich ihn nicht verurteilen. Denn ich bin nicht als Richter für die Welt gekommen, sondern als ihr Retter. Wer mich ablehnt und nicht nach meinen Worten lebt, der hat schon seinen Richter gefunden. Das Wort, das ich verkündet habe, wird ihn am Tag des Gerichts verurteilen.

Unsere Entscheidung ist entscheidend für diese Zeit und für die Ewigkeit. Wenn du mit Gott leben willst und bereit bist nach seinem Willen zu leben, dann kannst du dich gerade jetzt für Jesus Christus entscheiden. Die folgenden Worte können dir dabei eine Hilfe sein:

«Herr Jesus Christus, ich habe das ewige Verderben verdient. Ich glaube, dass du auch für mich gestorben und auferstanden bist. Es tut mir leid, dass ich gesündigt habe. Vergib mir alle meine Ungerechtigkeiten. (Zähle auf, was dir bewusst wird.) Befreie und löse mich von allem Bösen. Ich will begangenen Schaden, wo es möglich ist, wieder gutmachen, und jede bewusste Sünde meiden. Komm in mein Leben, und führe mich nach deinem Willen. Danke, Herr Jesus, dass du mir alle Schuld vergeben hast, und nun in mir lebst. Danke, dass du mich allein aus Gnade vom ewigen Verderben gerettet hast und ich jetzt wissen darf, das ich nach dem Tod zu dir in den Himmel komme. Danke Vater im Himmel, bin ich jetzt dein Kind, und darf den Heiligen Geist haben, der mich in alle Wahrheit führt. Amen.»

Wenn du dieses Gebet aufrichtig gebetet hast, dann hat Jesus dir alle Sünden vergeben (1. Johannes 1, 9), dich vom Zwang, zu sündigen befreit (Römer 6, 6), und dir das ewige Leben geschenkt (Johannes 10, 28).

Gehört jemand zu Christus, dann ist er ein neuer Mensch. Was vorher war, ist vergangen, etwas Neues hat begonnen. 1. Korinther 5, 17

Danke gerade jetzt mit eigenen Worten deinem Erlöser und Herrn Jesus Christus für die Vergebung aller deiner Sünden und für das ewige Leben das er dir geschenkt hat. Du kannst mit Jesus reden wie mit einem besten Freund.

Dein Glaube wächst, wenn du täglich die Bibel liest, mit Gott redest und Kontakt zu anderen Christen pflegst. Wenn du keine Bibel hast, so kannst du unter www.bibelserver.com die Bibel in vielen Sprachen online lesen.

10 Ratschläge für ein Leben mit Jesus Christus

1.Durch den Glauben an Jesus Christus bist du ein Kind Gottes und hast das ewige Leben. Halte diese Tatsache im Glauben fest und danke Gott täglich dafür.
Johannes 1,12 / Kolosser 1,12-14 / 1.Johannes 1,1-3

2. Lies täglich die Bibel
Psalm 119, 11 und 105 / Apostelgeschichte 17,11 / 1.Petrus 2,2

3. Rede mit Gott über alles.
Lukas 18,1; / Epheser 6,18 / Kolosser 4,2-3

4. Bekenne dich zu Jesus Christus und suche andere für Jesus zu gewinnen.
Matthäus 10,32 / Johannes 1,40-41 / 2.Korinther 5,20

5. Verlass dich nicht auf deine Gefühle und sieh nicht auf das, was früher war.
Lukas 9,62 / 2.Korinther 5,7 / Hebräer 12,1-2

6. Besuche regelmässig die Gottesdienste und habe Gemeinschaft mit anderen gläubigen Menschen.
Apostelgeschichte 2,42 / Hebräer 10,25

7. Widerstehe allen Versuchungen des Teufels und der Sünde. Vertraue auf den Sieg von Jesus Christus. Er wird dich bewahren.
Jakobus 4,7 / 1.Petrus 5,8-9 / 1.Johannes 2,1-2

8. Bekenne Gott und den Menschen jede erkannte Sünde und bringe sie, wenn es möglich ist, in Ordnung.
1.Johannes 1,7-9 / Offenbarung. 2,5

9. Gehe keine Verbindungen ein, die Jesus nicht gefallen.
Psalm 1,1-2 / 2.Korinther 6, 14-15 / 1.Johannes 2, 15-17

10. Erwarte jederzeit die Wiederkunft von Jesus Christus.
Matthäus 25, 1-13 / Lukas 12, 35-40 / Offenbarung 22, 20

Es freut mich, das du durch Gottes Wort erkannt hast, dass du durch deine Sünden von Gott getrennt und verloren bist. Du hat eingesehen, dass Jesus Christus durch sein stellvertretendes Opfer am Kreuz auch dich mit Gott versöhnen will, und du nur durch den Glauben an ihn und die Bereitschaft nach seinem Willen zu leben das ewige Leben bekommst. Du hast Jesus Christus als deinen Erlöser und Herr angenommen und willst allein ihm vertrauen und gehorchen, und dich vor den Menschen zu ihm bekennen und ihm dienen. Dazu wünsche ich dir Gottes segnende Gegenwart für alles was du tust.

Es freut mich, das du durch Gottes Wort erkannt hast, dass du durch deine Sünden von Gott getrennt und verloren bist. Du hat eingesehen, dass Jesus Christus durch sein stellvertretendes Opfer am Kreuz auch dich mit Gott versöhnen will, und du nur durch den Glauben an ihn und die Bereitschaft nach seinem Willen zu leben das ewige Leben bekommst. Du hast Jesus Christus als deinen Erlöser und Herr angenommen und willst allein ihm vertrauen und gehorchen, und dich vor den Menschen zu ihm bekennen und ihm dienen. Dazu wünsche ich dir Gottes segnende Gegenwart für alles was du tust.

Was ich mit Jesus Christus erlebte, schrieb ich im Taschenbuch www.wirsuchtendiewahrheit.ch das du online lesen oder herunterlangen kannst, oder unter www.suchtewahrheit.ch auch auf dem Smartphone online lesen kannst. Gott segne dich!