Histaminintoleranz

Histamin ist ein Hormon, welches unser Körper selber produziert. Ohne Histamin können wir nicht leben. Bei der Histamin Intoleranz wird das körpereigene und durch Nahrungsmittel zugeführte Histamin nicht genügend abgebaut.

Histamin entsteht beim Reifen, oder Verderben, von pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln. Nahrungsmittel, die einen langen Reifeprozess durchlaufen, enthalten viel Histamin und müssen bei einer Histamin Intoleranz gemieden werden. Ebenso müssen Nahrungsmittel weggelassen werden, welche im Körper gespeichertes Histamin freisetzt.

Lebensmittel die einer Fermentation unterliegen was durch den Reifeprozess sich viele Bakterien bilden und Histamin abgeben sind:
Eingelegte/konservierte Lebensmittel
Käse: vor allem Hartkäse – je älter ( je länger gereift) desto mehr Histamin
Fleisch: Geräuchertes Fleisch, Schinken, Salami, die meisten Fischprodukte, v.a. Fischkonserven
Gemüse: Bohnen und Hülsenfrüchte (besonders Kichererbsen und Sojabohnen, auch Erdnüsse), Sojaprodukte (Sojamilch, Sojasahne, Tofu, Sojasaucen, …)
Getreide: Produkte aus Weizenk, Sauerkraut, Fertiggerichte
Obst: Bananen, Birnen, Melanzani, Orangen, Kiwi
Getränke: Alkoholische Getränke / vergorene Getränke, Schwarzer Tee

Histaminarme Lebensmittel sind:
Frisches Obst: Melone, Heidelbeeren, Preiselbeeren, Litchi, Mango, Khaki, Rhababer, Kirschen, Blaubeeren, Johannisbeeren, Aprikosen, Äpfel
Frisches Gemüse: Grüner Salat, Kohlsorten, Rote Beete, Kürbis, Zwiebel, Radieschen, Rettich, Rapunzel, Paprika, Karotten, Brokkoli, Kartoffeln, Gurke, Lauch, Zucchini, Mais, Spargel, Knoblauch, Paprika (nur Bio-Paprika kaufen, denn ohne Bio sind alle Paprika stark gespritzt).
Getreide/Beilagen: Reis, Mais, Dinkel, Quinoa, Amaranth, Hafer, Hirse, Kastanien
Teigwaren: Dinkel-, Mais-, Reisnudeln, hefefreies Roggenbrot, Mais-Reis-Knäckebrote, Reiswaffeln
Milchersatz: Reis-, Hafer-, Kokosmilch (individuell testen)
Getränke: Alle frischen, nicht zitrushaltigen und/oder tomatenhaltigen Obstsäfte, alle Gemüsesäfte (außer Sauerkraut), Kräutertees
Essig: Branntweinessig, Weingeistessig, Apfelesseig, Essigessenz – (Balsamico und Weinessige sind nicht verträglich!)

Normalerweise wird das Histamin aus den Nahrungsmitteln von körpereigenen Enzymen (DAO DiAminoOxidase) noch im Dünndarm abgebaut. Wenn dieser Abbau nicht funktioniert und Histamine in den Darm gelangen, kommt es zu den unten beschriebenen Symptomen.

Symptome bei Histamin Intoleranz können: Hautrötungen, Juckreiz, Verdauungsbeschwerden wie Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Blutdruckabfall, Schwindel, Herzrasen, Bewusstseinsverlust, Rinnende Nase, chronischer Schnupfen, Kopfschmerzen, Migräne, Rote Augen, geschwollene Lippen, und bei Frauen Menstruationsbeschwerden sein.

Helmkraut-Tee hilft bei zu viel Histamin und schwemmt das Histamin vom Körper aus. Helmkraut-Tee hilft auch gegen Nervösität, Angstzustände, Ruhelosigkeit, Stress und Schlafstörungen.

Kamillen-Tee hilft bei Bauchschmerzen zusammen mit Fenchel-, und Anis-Kümmel-Tee.

Wenn ich Hystaminintoleranz hätte, würde ich zusätzlich folgendes zu mir nehmen:

Nach dem Aufstehen würde ich 50-60 Tropfen Clordioxid mit 2 dl Wasser einnehmen. Bei Trinken würde ich vor jeden Schlucken ca. 30 Sekunden im Mund behalten und spülen, dadurch kann das Chlordioxid auch über die Mundschleimhaut in die Blutbahn aufgenommen werden. Chlordioxid beginnt schon nach einigen Minuten schädliche Viren und Bakterien, Parasiten Würmer, Pilze und sauer Zellen (Krebszellen) zu zerstören. Bei diesem Prozess werden Krankheitserreger abgetötet und auf natürlichem Wege aus dem Körper transportiert. Chlordioxid überwindet auch die Blut-Hirn-Schranke und kann somit auch dort Parasiten, Viren, Pilze, Bakterien und Schwermetalle erreichen, oxidieren und bekämpfen, und hilft bei Krebs, Hepatitis, Bauchspeicheldrüsenentzündung, Borreliose, Histamin Intoleranz, Multipler Sklerose, Parkinson, Epilipsie, Alzheimer, AIDS, Malaria, Arthritis und Fettleibigkeit.

30 Minuten später würde ich 1 Kaffeelöffel Zeolith mit 2dl Wasser verrühren und trinken, damit Rückstände von der Oxidation durch Chlordioxid besser aus dem Körper geleitet wird. Zeolith kann Fäulnis- und Gärungsgifte im Darm entfernen und die Darmfunktion anregen, das Säure-Basen-Gleichgewicht regulieren, das Immunsystem unterstützen, Entzündungsprozesse hemmen, Schwermetall, Quecksilber, Blei, Amalgam, Schadstoffe, Toxine, medikamentöse Gifte, Schlacken binden und mit dem Stuhlgang ausscheiden, den Einfluss auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten begünstigen und die Versorgung des Organismus mit essentiellen Stoffen optimieren.

30 Minuten später würde ich 1 Teelöffel Gerstengras-Pulver mit 2 dl lauwarmen Wasser nehmen. Gerstengras Pulver enthält fast alles, was sonst in Früchten und Gemüsen reichlich vorhanden ist und hilft dem Körper Histamin besser zu verwerten und abzubauen. Gerstengras Pulver ist reich an Antioxidantien, hat eine stärkende Wirkung auf das Immunsystem, fordert den Stoffwechsels, hilft bei der Entgiftung von Blut und Gewebe, und hilft bei Asthma, Neurodermitis, Ekzeme, Allergien, Rheuma, Übergewicht, Bluthochdruck, fahle Gesichtsfarbe, Müdigkeit, Lustlosigkeit, Verstopfung, Unruhe, Reizbarkeit, Ungeduld, Magengeschwür, Sodbrennen, Übersäuerung, Diabetes, Gicht, Kopfschmerzen, Migräne, Haarausfall, Altersflecken, geschwollene Hände, Krampfadern, Krebs, Schlaflosigkeit und Depression.

30 Minuten später und vor jeder Mahlzeit würde ich folgendes nehmen:

Während 14 Tage je 4 Kapseln Colon Cleanser mit 3 dl Wasser. Colon Cleanser besteht aus Früchten, Körnern, Hülsensamen, Aloevera-Blätter und Milchsäurebazillus, die mit gesunden Bakterien durchsetzt sind, was die Verdauung anregt, die Darm- und Leberreinigung unterstützt, den Körper von toxischen Substanzen befreit, die Darmflora gesund hält, und einen regelmäßigen Stuhlgang fördert.

Nch dem Colon Cleanser Probiotic Acidophilus enthält viele Millionen lebende probiotische Kulturen aus mehreren probiotischen Stämmen, die Darmflora und Darmtätigkeit fördert, den Verdauungstrakt unterstützt, und bei Darmentzündungen, Allergien hilft und für ein günstiges Umfeld für die Aufnahme von Nährstoffen für den Zellaufbau sorgt.

Anorganischer Schwefel 1 Teelöffel im Mund mit Speichel vermischen und mit 2 dl Wasser herunter spülen, weil sich das Pulver im Wasser nicht löslich ist. Anorganischer Schwefel wird vom Körper mit vielen positiven Wirkungen verstoffwechselt. Die Hauptaufgabe des anorganische Schwefel ist die Entgiftung. Er bindet Schlacken und Giftstoffe um sie auszuleiten. Der organische Schwefel ist das beste Mittel für eine Darmsanierung und Parasitenentfernung (auch Borrelien sind Parasiten). Je nach Grad der Vergiftung, Menge der Darmparasiten etc. kann das sehr unterschiedlich lange dauern. Wenn die Beschwerden zu stark sind, würde ich die Dosis reduzieren. Der Bauch kann anfangs bei der Kur etwas anschwellen und auch Bauchschmerzen verursachen durch die Gasen die bei der Reinigung entstehen und nicht entweichen können. Meistens hören am 2 Tag die Schmerzen auf, man spürt mehr Energie und fühle sich wohler und leichter. Man hat öfters Stuhlgang als sonst und es kann auch eine Ausdünstungen geben, ähnlich wie bei Knoblauch kann der Geruch auch über die Poren der Haut heraus kommen. Die Anwendung würde ich so lange, machen bis man keinen Schwefel mehr riecht. Je nach Verschmutzungsgrad des Darms riechen Wind und Stuhl unterschiedlich stark. Es ist ratsam die Kur zusammen mit dem Parnter machen, weil man dann gemeinsam riecht und dadurch einander weniger stört.

Hochdosierte Zellvitalstoffe fördert den Zellaufbau und Zellschutz, unterstützt wichtige Funktionen des Stoffwechsels jeder einzelnen Zelle des menschlichen Körpers und gibt ihnen eine Basisversorgung an Bioenergie, und dient zur Unterstützung der Energiebereitstellung für körperliche und geistige Leistungsfähigkeit.

Vitamin C ist eines der wichtigsten Vitamine für das Immunsystem und bietet Schutz vor schädlichen Faktoren wie Stress, bakteriellen oder viralen Infektionen, Heuschnupfen, und sorgt für die Stabilität des Bindegewebes. Vitamin C stimuliert das Enzymsystem der Leber und beschleunigt die Ausscheidung toxischer Umweltchemikalien. Es wirkt anregend, kräftigend, vitalitätssteigernd, ist nötig bei der Blut- und Knochenbildung und begünstigt die Aufnahme von Spurenelementen und Eisen aus der Nahrung. Mangelerscheinungen bei Vitamin C sind: Skorbut, Appetitlosigkeit, Zahnfleischbluten, Neigung zu Blutungen, schlechte Wundheilung, Verdauungs- und Wachstumsstörungen, Leistungsminderung, allgemeine Erschöpfung, erhöhte Anfälligkeit gegenüber Infektionskrankheiten. Vitamin C ist wasserlöslich und kann im Körper nicht gespeichert werden. Da es der Mensch nicht selber produzieren kann, muss er es regelmäßig über die Nahrung oder Nahrungsergänzung zuführen.

Das beste Vitami C ist Ascorbyl Palmitat es ist säurefrei, fettlöslich und gelangt bis zu den Gelenkschleimhäute, Nerven, Rückenmark und Gehirn. Es bleibt 4 bis 6 mal länger im Blut und ist 30-mal wirkungsvoller als Ascorbinsäure und schützt vor freien Radikalen und vorzeitiger Alterung der Zellen.

Oder das Vitamin C ist aus Calcium oder Magnesium Ascorbat gelangt doppelt so schnell ins Blut und bleibt dort zweimal so lang wirksam wie herkömmliches Vitamin C. Es ist säurefrei und selbst in hohen Dosierungen gut verträglich.

OPC (Oligomere Proanthocyanidine) ist ein natürlicher Blutverdünner, neutralisiert freie Radikale, verringert Gewebeschäden, stärkt die Blutgefäße, verbessert die Blutzirkulation und verstärkt die Wirkung von Vitamin C bis zum zehnfachen. OPC sorgt für eine gesunde, schöne und strapazierfähige Haut, fördert die Wundheilung, verbessert die körperliche Leistungsfähigkeit, die Konzentration und die Belastbarkeit und hilft bei Herz- Kreislaufprobleme, Venenstauungen, Thrombosen, Gelenkschmerzen, Entzündungen, Magen- und Darmerkrankungen, Histaminintoleranz, Helicobacter Pylori, Heuschnupfen, Neurodermitis, Alzheimer und Krebs.

Vitamin D-3 hilft bei Infektionen, Autoimmungerkrankungen, MS (Multiple Sklerose), bei allen Krebsarten, Muskelschwäche, Osteoporose, Diabetes, Bluthochdruck, Stress, Depressionen, Schlafstörungen und ist wichtig zur Aufnahme von Calcium im Darm für gesunde Kochen, Gelenken, und Zähne.

Vitamin K-2 hat eine Vielzahl von Vitamin K aus natürlichen Lebensmittel mit einer hohen Bioverfügbarkeit und unterstützt die normale Blutgerinnung und aktiviert Enzyme, die für die Knochenbildung verantwortlich sind. Ein ausreichend hoher Vitamin-K-Spiegel fördert die Aufnahme von Vitamin D3 und hilft bei Osteoporose, Autoimmungerkrankungen, Arterienverkalkung und senkt das Risiko für Plaque (Kalkablagerungen), Arteriosklerose (Herzinfarkte und Schlaganfälle), Krebs, Nierensteine und stärkt die Nerven.

Magnesium-Glycinate zeichnet sich durch die besonders gute Verträglichkeit, auch bei Histaminintoleranz und Laktoseintoleranz aus. Für körpersensible Personen stellt Magnesiumglycinat somit eine echte und vor allem schonende Alternative zu anderen Magnesiumverbindungen dar, und hilft Vitamin D besser aufzunehmen. Sportler profitieren vor allem während belastender Trainingseinheiten von Magnesiumglycinat, weil dies besonders effektiv vom Körper verwertet wird. Magnesiumglycinat leistet einen Beitrag zu einer normalen Muskelfunktion, trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei, und beruhigt die Nerven, macht widerstandsfähig gegen Stress, entspannt Muskeln, schützt vor Krämpfen, verbessert den Schlaf, stärkt Herz- und Kreislauf, schützt vor Schlaganfällen, steigert Ausdauer und Kraft beim Sport, und hilft beim Abnehmen, hohem Blutdruck, Glaucom (grüner Star, Augendruck), Tinnitus, Kopfschmerzen, Migräne, Prämenstruelles Syndrom , Monatsblutungen und Diabetes.

Coenzym Q10 benötigt jede Körperzelle um Energie zu produzieren. Unser Körper produziert auf natürliche Weise Q10, den Nährstoff, der ausschlaggebend für die Zellfunktion und den antioxidantischen Schutz ist. Im Alter von rund 30 Jahren sinkt die Fähigkeit unseres Körpers Q10 zu produzieren. Q10 ist ein Grundpfeiler der Gesundheitsvorsorge und des Leistungserhalts und trägt zur Verbesserung der Lebensqualität bei. Q10 fördert die Gesundheit des Gefässsystems, verbessert die Herzleistung, stärkt das Immunsystem und die Nerven, kräftigt die Muskeln, fördert die Fettverbrennung, und hilft bei Bluthochdruck, Entzündungen, Bauchspeicheldrüsenentzündung, Infektionen, Krebs, Vergesslichkeit, Alzheimer, Demenz, Parkinson, Fibromyalgie und Aids. Körperliche Anstrengung, Stress, sowie Krankheiten steigern den Q10-Bedarf.

Aminosäuren mindestens 19, davon 9 lebensnotwendige Aminosäuren die als Eiweissaufbau dienen, den Körper besonders Leistungsstark macht, eine gesunde Zellfunktion unterstützt und bei Bluthochdruck, Stress und Dopaminmangel helfen. Aminosäuren bilden auch die Bausteine, aus denen die Proteine aufgebaut sind.

Im Wechsel würde ich vor jeder Mahlzeit folgende Öle nehmen:

Borretschöl ist reich an Omega-6-Fettsäure Gamma-Linolensäure, die den Blutkreislauf anregen, die Venen elastischer macht und die Talgdrüsen aktiviert, so das die Haut die Elastizität zurückerhält und Falten reduziert. Die Fettsäuren helfen auch bei Arteriosklerose, Thrombosen, Erblindung, Cholesterin und Verklumpung der Blutplättchen, Venenentzündungen, Hämorrhoiden, Krampfadern, schwachem Herz, Diabetes, Arterienwandverhärtung, Cellulitis, Übergewicht, Gicht, Arthrose, Arthritis, Rheuma, Menstruationsstörungen, Ödemen, Depressionen, Wechseljahrbeschwerden, Hormonstörungen, Histaminintoleranz, Hautkrankheiten und Multiple Sklerose. Bei MS-Kranken stellte man einen 80 Prozentigen Rückgang der Beschwerden fest.

Nachtkerzenöl ist eine natürliche Quelle von Gamma-Linolensäure und enthält eine der biologisch aktivsten erhältlichen Formen der Omega-6 Fettsäure, die auf das Hormonsystem ausgleichend wirken. Nachtkerzenöl regen die Funktionen der Haut und der Talgdrüsen an, so dass sich die Haut besser rückfettet. Dadurch wird die Hautelastizität gefördert und der Alterungsprozess der Haut verlangsamt. Nachtkerzenöl hilft auch bei Migräne, Depressionen, Ekzeme, Hormon- und Stoffwechselstörungen, Histaminintoleranz, und Multiple Sklerose.

Schwarzkümmelöl hilft bei Krebs, grippalen Infekten, Magen- und Darmprobleme, Gastritia, Helocobacter, Erkältungskrankheiten, fördert die natürliche Darmflora und unterdrückt die krankmachenden Bakterien, zerstört Vieren, Tumorzellen, erhöht die Anzahl antikörperproduzierender B-Zellen und fördert die Blutbildung und den Hämoglobinwert (roter Blutfarbstoff Bestandteil der roten Blutkörperchen). Allergische Reaktionen werden neutralisiert, was eine mildernde Wirkung bei Asthma, Pollenallergien, Heuschnupfen und Stauballergien bewirkt. Schwarzkümmelöl wirkt auch bei Störungen im Leber- und Gallenbereich, stärkt das Immunsystem, fördert den Knochenaufbau, senkt den Blutzucker, und hilft bei Hormonstörungen, Diabetes und Kopfscherzen.

Vitalstoffe als Nahrungsergänzung versorgen den Körper mit Zellwirkstoffen, die bei den meisten Menschen zu wenig vorhanden sind. Da die Inhaltsstoffe natürliche Stoffwechselprodukte sind, ist eine Gewöhnung und eine Wirksamkeitsabnahme nicht zu erwarten. Vitalstoffe dient der täglichen Nahrungsergänzung für jung und alt und dient als Vorbeugungsmassnahme, weil Millionen von Zellen Zellenenergie verbrauchen, die man unserem Körper zuführen muss.

Bei Fragen gebe ich gerne Auskunft unter 0041 (0)81 284 16 60 oder info@fitundheil.ch

Bestell-Formular für die Schweiz   Bestell-Formular für Deutschland und Österreich